Für eine gerechte Entlohnung

Im Gebäudereiniger-Handwerk tritt zum 1. Januar 2016 ein neuer Lohntarifvertrag in Kraft. Die Vertragsparteien haben sich dabei auf eine Erhöhung innerhalb der nächsten zwei Jahre in zwei Stufen geeinigt: in Lohngruppe 1 um 2,6 Prozent und um 2,0 Prozent im Tarifgebiet West sowie um 2,4 und 4,0 Prozent im Tarifgebiet Ost.

Ab dem 1. Januar 2017 gilt für die gewerblich Beschäftigten in der Branche im Westen in Lohngruppe 1 ein Mindestlohn von 10 Euro pro Stunde. In Ostdeutschland liegt der Mindestlohn mit Jahresbeginn 2017 bei 9,05 Euro. Die anderen Lohngruppen werden in gleicher prozentualer Höhe angehoben. 

Die Laufzeit des neues Tarifvertrags wurde auf den 31. Oktober 2017 datiert. Bis zum Jahr 2019 soll die Lohnangleichung zwischen Ost und West abgeschlossen sein.

Die derzeit gültigen Tarifverträge stehen Ihnen zum Download zur Verfügung:

Mindestlohntarifvertrag für die Lohngruppen 1 und 6 (1. November 2013)

Lohntarifvertrag für die gewerblich Beschäftigten in der Gebäudereinigung (8. Juli 2014)

Rahmentarifvertrag für gewerblichen Beschäftigten in der Gebäudereinigung (8. Juli 2014)

Tarifvertrag über ein zusätzliches Urlaubsgeld (7. September 2007)